LandFrau werden

Jetzt Landfrau werden!

 

Auf dieser Seite können Sie sich unsere Eintrittserklärung

der Landfrauen Brietlingen/Lüdershausen herunterladen

und unsere Satzung lesen (s. u.).

Bitte drucken Sie die Eintrittserklärung aus, tragen Sie ihre Daten ein

und senden Sie das Dokument an unsere Adresse.

Klicken Sie bitte hier, um die Eintrittserklärung herunterzuladen.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Hinweis zu den Dokumenten:
Die Dokumente liegen im PDF Format vor. Um die Dokumente auf Ihrem Computer zu öffnen, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.
Diesen können Sie hier herunterladen: [jetzt herunterladen]

 

 

Satzung

 

 

Name, Vereinsgebiet, Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen

„LANDFRAUEN BRIETLINGEN/LÜDERSHAUSEN“.

Der Verein wurde gegründet im März 1957. Das Vereinsgebiet erstreckt sich über folgende Ortschaften: Brietlingen und Lüdershausen und andere Orte. Der Land-frauenverein ist Mitglied im Kreisverband der Landfrauen Lüneburg und im Niedersächsischen Landfrauenverband Hannover e.V.

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

Zweck und Aufgabe

Der Verein vertritt und fördert die Interessen der Frauen im ländlichen Raum. Partei-politisch unabhängig, auf christlicher Grundlage, jedoch überkonfessionell, setzt sich der Landfrauenverein für die Verbesserung der ländlichen Verhältnisse ein. Er befasst sich daher mit allen Fragen, die für das Leben der Bevölkerung im ländlichen Raum von Bedeutung sind. Im Rahmen dieser Zielsetzung nimmt der Verein folgende Aufgaben wahr:

Information und Weiterbildung seiner Mitglieder auf den Gebieten

-          Gesellschaftspolitik,

-          Wirtschaftspolitik,

-          Rechts- und Sozialfragen,

-          Umweltschutz,

-          Familien- und Lebensfragen, kulturelle Bildung,

-          Haushaltsführung,

-          Bauen – Wohnen - Haustechnik

-          Ernährung,

-          Gesundheit,

-          Textilverarbeitung und -pflege,

-          Nutz- und Wohngarten, Tierhaltung

Vertretung der berufsständischen Interessen der Frau in der Landwirtschaft.

Der Verein soll die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Organisationen auf örtlicher Ebene wahrnehmen.

Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist freiwillig. Jede Frau kann Mitglied werden, die bereit ist, die Bestrebungen des Vereins zu fördern.

Der Austritt aus dem Verein kann zum Ende jeden Kalenderjahres erfolgen. Er ist 6 Monate vorher der Vorsitzenden mitzuteilen. Bereits gezahlte Beiträge werden nicht zurückerstattet.

Vereinsmitglieder können durch Beschluss der Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden.

Organe des Vereins

Organe des Vereins sind

-          die Mitgliederversammlung

-          der Vorstand

Die Arbeit der Organe ist ehrenamtlich. Unkosten müssen den ehrenamtlich tätigen Frauen erstattet werden. Über die Art und Höhe der Erstattung sowie den Umfang beschließt die Mitgliederversammlung.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet mindestens sechsmal im Jahr statt. Eine Mitglieder-versammlung ist als Jahres-Hauptversammlung durchzuführen. Zusätzlich können Lehrgänge, Lehrfahrten und Besichtigungen veranstaltet werden. Die Einladungen zu den Versammlungen und weiteren Veranstaltungen sollen auf vereinsübliche Weise ergehen.

Die Hauptversammlung ist zuständig für

-          Jahresbericht des Vorstandes

-          Verlesung des Jahres-Protokolls

-          Kassenbericht

-          Genehmigung des Berichts der Rechnungsprüfer

-          Entlastung des Vorstandes

-          Wahl der Rechnungsprüfer

-          Festsetzung des Mitgliederbeitrages

-          Wahl des Vorstandes

-          Wahl der Ortsvertrauensfrauen

-          Genehmigung der Satzung und Beschlussfassung über Satzungsänderungen

-          Beschlussfassung über den Ausschluss von Mitgliedern

-          Beschlussfassung über die Wahlordnung des Vereins

-          Beschlussfassung über alle anderen Angelegenheiten des Vereins, soweit dies    nicht in den übrigen Mitgliederversammlungen geschehen ist.

Die Durchführung der Wahlen erfolgt nach der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Wahlordnung.

Über die Hauptversammlung ist ein Ergebnis- und Beschlussprotokoll zu fertigen, von der Versammlungsleiterin sowie der Protokollführerin zu unterschreiben und den Mitgliedern in geeigneter Form zur Kenntnis zu bringen.

Der Vorstand

Der Vorstand besteht aus

-           der Vorsitzenden oder einem Team aus zwei gleichberechtigten,      einzelvertretungsberechtigten Vorsitzenden

-          der stellvertretenden Vorsitzenden

-          der Schriftführerin

-          der stellvertretenden Schriftführerin

-          der Kassenführerin

-          der stellvertretenden Kassenführerin

-          drei Ortsvertrauensfrauen.

Der Vorstand wird auf vier Jahre gewählt.

Der Vorstand bleibt bis zur nächsten Neuwahl im Amt. Scheidet ein Vorstandsmitglied vorzeitig aus, findet bei der nächsten Jahres-Hauptversammlung eine Ersatzwahl statt. Die Durchführung der Aufgaben des Vorstandes ist bis dahin durch den amtierenden Vorstand sicherzustellen.

Die Aufgaben des Vorstandes sind insbesondere

-          Führung der laufenden Geschäfte des Vereins,

-          Vertretung der Belange des Vereins auf örtlicher Ebene,

-          im Kreisverband Landfrauenvereine und im Niedersächsischen      Landfrauenverband Hannover e.V.

-          Vorbereitung und Durchführung der Mitgliederversammlung einschließlich der             Jahres-Hauptversammlung und der übrigen Veranstaltungen,

-          Ausführung der von den Mitgliederversammlungen gefassten Beschlüsse.

Vorstandssitzungen finden nach Bedarf, mindestens jedoch zweimal im Jahr, statt. Über die Vorstandsarbeit ist den Mitgliedern laufend, insbesondere aber in der Jahres-Hauptversammlung zu berichten.

Bildung von Ausschüssen

Für die Bearbeitung besonderer Aufgaben können Ausschüsse gebildet werden. Die Mitglieder der Ausschüsse werden durch die Organe berufen, über die Ergebnisse ist diesen zu berichten.

Beschlussfähigkeit, Abstimmung, Wahlen

Die Organe sind beschlussfähig, wenn zu den Versammlungen und Sitzungen ordnungsgemäß eingeladen ist.

Abstimmungen erfolgen in der Regel offen, es sei denn, es wird von einem Mitglied geheime Abstimmung gewünscht.

In der Regel erfolgt die Beschlussfassung durch einfache Stimmenmehrheit. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

Satzungsänderungen erfordern jedoch 2/3 der Stimmen der anwesenden Mitglieder.

Wahlen werden nach der von den Mitgliedern beschlossenen Wahlordnung durch-

geführt. Als gewählt gilt, wer die einfache Stimmenmehrheit erhält. Wird dies nicht erreicht, findet eine Stichwahl statt. Wiederwahl ist zulässig.

Mitgliederbeiträge

Jedes Mitglied ist beitragspflichtig. Über die Höhe des Mitgliedsbeitrages beschließt die Mitgliederversammlung. Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils bis zum 30. April des Geschäftsjahres zu zahlen. Der Beitrag wird per Lastschrift eingezogen. Rücklast-schriften gehen zu Lasten des Mitgliedes.

Auflösung des Vereins

Über die Auflösung des Vereins muss die Mitgliederversammlung entscheiden, wobei mindestens die Hälfte des Mitglieder anwesend sein muss. Ist die Mitgliederversamm-lung nicht beschlussfähig, kann sie erneut mit einer Frist von 14 Tagen einberufen werden. Sie ist dann ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Über das Vereinsvermögen beschließt die Versammlung.

Laut Beschluss der Jahres-Hauptversammlung vom 18. März 2015

Landfrauenverein Brietlingen/Lüdershausen